Eine Welt voller Möglichkeiten

Die Planung einer Wirbelschichtanlage erfordert viele Spezialkenntnisse, nicht nur über alle Details der Verfahrenstechnik. Zu unserem Expertenwissen gehören neben dem perfekten Engineering auch tiefgehende Kenntnisse über Rohstoffe und Substanzen, über Reglementierungen und Standards, Produktionsprozesse, Branchen, Märkte und Trends.

Die Konfiguration Ihrer Anlage hängt von verschiedenen Faktoren ab: Welche Chargengrößen planen Sie zu verarbeiten? Wie ist die Ausgangssubstanz, welches Endprodukt wünschen Sie? Wie sind Ihre baulichen Voraussetzungen, welche Standards müssen Sie erfüllen?

Der Wirbelschichtapparat ist dabei die Kernkomponente der Anlage. Zahlreiche Optionen stehen zur Verfügung, um die Anlage anwendungsgerecht auszustatten. Je nach Ausführung lassen sich Wirbelschichtprozesse wie Trocknung, Agglomeration und Sprühgranulation in diesem System diskontinuierlich durchführen. Größe und Ausführung der Anlage, das Anlagendesign sowie die peripheren Komponenten sind individuell an die jeweiligen Produkt- und Prozessanforderungen angepasst.

Optionen

  • Staub- und gasdichte Anlagen
  • Ausführung gemäß GMP-Richtlinien
  • CIP- oder WIP-Konzepte
  • Top- oder Bottom-Spray
  • Wurster Coating / Spouted Bed Coating
  • Druckstoßfeste Ausführung bis 12 bar
  • Inertgasbetrieb und Kreislauffahrweise
  • Diverse Varianten der Produktaufgabe und –abgabe