Komponenten einer Batch-Wirbelschichtanlage

Die chargenverarbeitenden Wirbelschichtanlagen sind modular aufgebaut und anpassbar an individuelle Anforderungen. Die Gesamtanlage besteht aus einem Neuhaus Neotec Batch FB Wirbelschichtapparat sowie peripheren Hauptbaugruppen für die Zuluft- und die Ablufttechnik.

Zulufttechnik

Für konstante und reproduzierbare Ergebnisse muss Prozessluft einer definierten und dem Prozess angemessenen Qualität zur Verfügung stehen. Ob Filterstufen, Frostschutzsysteme, Ent- oder Befeuchtung der Prozessluft – alles wird individuell an Ihre Anforderungen angepasst.

Ablufttechnik

Auf der Abluftseite der Wirbelschichtanlage lassen sich neben dem Abluftventilator optional weitere lufttechnische Komponenten integrieren, um die Abluft zu entstauben oder Wärme zurückzugewinnen. Hierzu zählen Polizeifilter, abreinigbare Filter oder Lösemittelrückgewinnung.

Filtertechnik

Die Batchanlagen können mit Einkammer-, Doppelkammerrüttel- und Patronenfiltersystemen ausgestattet werden.

Anlagensteuerung

Die Steuerung ist ein wesentliches Qualitätsmerkmal der Anlage. Neuhaus Neotec entwickelt eigene, kompatible Hard- und Softwarelösungen, die auf einen zuverlässigen, bedienungsfreundlichen Anlagenbetrieb abgestimmt sind. Grafische Oberflächen zeigen übersichtlich die Parametereinstellungen , z.B. für die Rezepturerstellung. Eine intuitive Benutzerführung vereinfacht die Steuerung der Prozesse. Alle Steuerungsprogramme (SPS/PLC) können über verschiedene BUS-Schnittstellen mit angeschlossenen Produktionsanlagen und externen Steuerungs- oder Auswerteeinheiten verbunden werden. Wartung, Fehlerdiagnose und Support sind weltweit gewährleistet.

Weitere otionale Komponenten einer Batchanlage:

  • Produktzuführung und –abgabe
  • Produktförderung
  • Mechanische Granulation
  • Vermahlung der Ausgangssubstanzen
  • Transport und Absackeinrichtungen