Aktuelles

GIMOKA investiert erneut in Neuhaus Neotec Rösttechnologie

Der italienische Kaffeehersteller hat sich in den letzten Jahren von einem kleineren Familienunternehmen zu einem der größten italienischen Röster entwickelt. Zur notwendigen Erweiterung der Röstkapazitäten hat die GRUPPO GIMOKA jetzt einen weiteren RFB-Röster von NEUHAUS NEOTEC gekauft.
Wie Ivan Padelli - Präsident und Teilhaber von Gruppo Gimoka - bekanntgab, wird im Werk in Andalo Valtellino in Oberitalien ein zweiter RFB 5-Tonnen-Röster installiert. Aufgrund des anhaltenden Wachstums und der rasanten Marktanteilsentwicklung werden damit die Kapazitäten im Heißluft-Profilrösten verdoppelt.
Der erste RFB-Profilröster von NEUHAUS NEOTEC produziert seit 2014 im 24/7-Betrieb.

Getreu dem Firmenslogan „GIMOKA – Coffee Instinct“ werden bei allen GIMOKA Produkten die aromatischen Eigenschaften des Kaffees besonders betont.
Darüber hinaus ist Gruppo Gimoka ein vertrauenswürdiger Partner, der in der Lage ist, umfangreiche Private-Label-Projekte erfolgreich umzusetzen. Dies dank der Erfahrung, die mit vielen lokalen und internationalen Kunden gewonnen wurden.
"Die innovativen NEUHAUS NEOTEC RFB Röstverfahren sind die besten Lösungen, um diese Produktanforderungen zu erfüllen", so Ivan Padelli. Beide RFB-Röster werden die erhöhte Produktion sicherzustellen. Gleichzeitig sorgt der RFB-Röstprozess für höchste Produktqualität, höchste Verfügbarkeit und geringen Energieverbrauch. Um den CO2-Fußabdruck der Röstvorgänge zu reduzieren, wird der Röster mit einem Vorwärmsystem geliefert.

Die RFB-Technologie von NEUHAUS NEOTEC ist zudem einzigartig in ihrer Flexibilität. Kein anderes Verfahren verfügt über einen vergleichbar großen Röstprofilbereich. Als einziges Röstsystem kommt der RFB ohne Rührwerk-Agitatoren aus, dadurch erfolgt die Röstung optimal, gleichmäßig und mit höchster Reproduzierbarkeit.